Superfood: Schwarzer Reis

 

Habt Ihr das schon gewusst? Schwarzer Reis wurde in China über Jahrtausende als „Verbotener Reis“ bezeichnet, da nur die Kaiser ihn verzehren dürften. Das ist natürlich auch für uns ein Grund, dieses besondere Lebensmittel für Euch einmal genauer unter die Lupe zu nehmen.

 

 

Im Ayurveda wird Schwarzer Reis auch zu medizinischen Zwecken eingesetzt, da ihm aufgrund seiner hohen Nährstoffdichte besonders gesundheitsfördernde Eigenschaften zugewiesen werden. Er wird beispielsweise genutzt, um Nerven- und Muskelerkrankungen zu heilen. Von allen Reissorten verfügt er über den höchsten Protein- und Ballaststoffgehalt und ist somit besonders für Vegetarier und Veganer interessant. Er hat nur eine geringe glykämische Last, fast kein Fett und ist frei von Gluten und Weizen ❤

 

 

Die Top-Inhaltsstoffe von schwarzem Reis:

Angaben pro 100 g ungekochtem Reis

Kalorien: 357

Makronährstoffe: 75,6 g Kohlenhydrate, 7,2 g Proteine, 2,5 g Fett

Mikronährstoffe: Zink, Magnesium, Phosphor, Eisen

Ballaststoffe: 1,9 g

 

 

💡 Fünf Gründe warum wir Schwarzen Reis in unsere Ernährung aufnehmen sollten:

  1. Schwarzer Reis ist reich an Antioxidantien und der einzige Reis, der den Pflanzenfarbstoff Anthocyanin beinhaltet. Diesem wird bei Verzehr eine Verbesserung der Merkfähigkeit und eine vorbeugende Wirkung auf Herzkrankheiten zugeschrieben. Antioxidantien hingegen helfen dem Körper beim Ausschwemmen von freien Radikalen. Auf diese Weise kann das Krebsrisiko reduziert und der Cholesterinspiegel gesenkt werden.
  2. Überraschenderweise enthält der fettarme Schwarze Reis eine höhere Menge des fettlöslichen Vitamin E. Dieser Stoff ist essenziell für ein gesundes Immunsystem und unterstützt die Sehkraft. Vitamin E fördert dank seiner antioxidativen Wirkung zudem eine gesunde und jugendliche Haut.
  3. Perfekt zum Abnehmen: Schwarzer Reis ist eine optimale Ballaststoffquelle und wirkt dank seines hohen Ballaststoffgehalts sehr sättigend. Ein weiterer Vorteil ist die positive Wirkung auf den Magen-Darm-Trakt und die Förderung einer optimalen Verdauungsleistung.
  4. Hoher Eisengehalt: Diese Eigenschaft ist besonders wichtig für alle, die sich fleischlos ernähren oder für Frauen, die eine stärkere Regel haben. Eine ausreichende Eisenzufuhr wirkt sich positiv auf das Herz-Kreislauf-System aus und unterstützt ein gesundes Zellwachstum (das ist für Kinder und Erwachsene gleichermaßen wichtig!).
  5. Verbessert den Blutzuckerspiegel und erniedrigt damit die Wahrscheinlichkeit an Diabetes Typ 2 zu erkranken. Da Schwarzer Reis über eine Vielzahl langkettiger Kohlenhydrate verfügt, braucht der Körper länger, um diese zu verstoffwechseln (anders als bei weißem Reis). Dadurch kann unser Organismus den Ausstoß von Insulin besser anpassen und den Blutzuckerspiegels problemlos regulieren.

Unser Fazit: Schwarzer Reis ist eine leckere und gesunde Ergänzung zur alltäglichen Ernährung. Er verleiht ganz normalen Gerichten einen besonderen Geschmack und schenkt eine Extraportion Farbe.

 

 

 

Athena Theel

Athena studiert Chinesisch & Wirtschaft an der Universität Köln. Nachdem Sie viele Jahre in China und Japan verbracht hat, entwickelte sie ein Interesse für ganzheitliche Medizin. Dieses Interesse hat Athena motiviert, bei Sri Sri Tattva als Redakteurin und Übersetzerin zu arbeiten.
Verbinden Sie sich mit Athena: info@srisriayurveda.de
Lesen Sie weitere Blogs von Athena.

Tags: