Ayurveda und Frühstück – inklusive Rezept für wohltuenden Chai-Tee❤

Ein regelmäßiger Tagesrhythmus und damit auch ein tägliches gesundes Frühstück sind aus ayurvedischer Sicht ganz besonders wichtig. Es ist der Grundpfeiler für einen gelungenen Start in den Tag.

Nach ayurvedischem Wissen ist am Morgen das Verdauungsfeuer (Agni) sehr niedrig. Daher empfiehlt es sich, ein möglichst leichtes und gut verdauliches Frühstück zu sich zu nehmen. Das Frühstück sollte Körper (und Geist) nähren und ihm alles geben, das er braucht, um ausreichend Energie für den anstehenden Tag zu erzeugen.

Wenn wir mit viel Energie in den Tag starten, fallen uns Aufgaben leichter und wir sind insgesamt ausgeglichener. Ein gutes Frühstück kann damit einen positiven Einfluss auf unsere Leistungsfähigkeit, aber auch auf unsere Freundschaften und Beziehungen haben.

 

 

Wichtige Grundsätze ayurvedischen Frühstücks

  • Das Frühstück sollte:
    • nahrhaft sein. Getreidesorten wie Hirse oder Hafer sind besonders gut geeignet.
    • warm verzehrt werden. Ein kaltes Frühstück (z.B. Cornflakes mit kalter Milch oder ein Buttertoast mit Marmelade) belasten den Körper eher. Besonders stark zuckerhaltige Speisen veranlassen einen kurzfristigen Energieschub und nach kürzester Zeit, sobald der Blutzuckerspiegel wieder gesunken ist, fühlen wir uns müde und schlapp.
    • möglichst reich an Gewürzen sein. Gewürze wirken fördernd auf unsere Verdauung und schenken uns zusätzlich Wärme. Gewürze, die ganz nach persönlicher Vorliebe zur Zubereitung des Frühstücks genutzt werden können, sind: Piment, schwarzer Pfeffer, Kardamom, Zimt, Nelken, Bockshornklee, frischer Ingwer, grüne Chili, Senf, Muskat, Steinsalz, Rosmarin und Kurkuma.

 

Rezept für wärmenden Chai-Tee

Chai-Tee regt die Verdauung an und wärmt den Körper von Innen.

Zutaten:

240 ml Wasser

1 TL Schwarzer Tee

1 TL Honig (optional)

1 cm großes Stück Ingwer

½ TL Kardamom

Gewürze nach Wahl

120 ml Milch

 

 

Zubereitung:

  1. 240 ml Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und anschließend die Hitze reduzieren, sobald das Wasser kocht.
  2. Zeitgleich mit einer Reibe ein etwa 1cm großes Stück Ingwer reiben.
  3. Sobald das Wasser kocht, In das kochende Wasser einen Teelöffel schwarzen Tee geben.
  4. 1 TL Honig hinzufügen (optional).
  5. Ingwer, Kardamom und Gewürze nach Wahl hinzugeben.
  6. Die Milch erwärmen.
  7. Die erwärmte Milch zu der Tee-Gewürz-Mischung geben und für 2-3 Minuten köcheln lassen.
  8. Den Tee noch etwas ziehen lassen.

 

 

Athena Theel

Athena studiert Chinesisch & Wirtschaft an der Universität Köln. Nachdem Sie viele Jahre in China und Japan verbracht hat, entwickelte sie ein Interesse für ganzheitliche Medizin. Dieses Interesse hat Athena motiviert, bei Sri Sri Tattva als Redakteurin und Übersetzerin zu arbeiten.
Verbinden Sie sich mit Athena: info@srisriayurveda.de
Lesen Sie weitere Blogs von Athena.

Tags: